Donnerstag, 18. März 2010

Beat the Raab

Nun mag ich ja den rabigen Stefan nicht so besonders, muss ihm aber zugestehen, dass er wohl ein Gespür für den Fernsehmarkt hat. So denn scheinbar auch bei seiner "Unser Star für Oslo-Idee". Und - ja, Marius die olle Catterfeld und sogar die Silbermond-Sängerin sind mir als Jury 1000x lieber als der Bohlen-Clan. Auch die Lena, die nun - wie ich finde, auch nicht ganz zu unrecht - gewonnen hat, geht ok. Wenn Sie den Ton nicht trifft, glaubt man, sie macht das absichtlich. Und irgendwie wirkt sie ja auch so ganz natürlich, nicht so wie die Catterfeld.

Und jetzt sagen alle, dass die Lena bei der Abstimmung der "Ostblock-Abstimmungsmafia" wieder keine Chance hat! Man könnte natürlich sagen, dass die da einfach einen anderen Musikgeschmack haben und daher anders abstimmen und die Ralph-Siegel Kandidaten allesamt irgendwie nix waren. Aber... Warum ist es uns Deutschen eigentlich so wichtig, in diesem Wettbewerb endlich wieder mit vorne zu sein? War das bisschen Frieden denn besser? Oder dieser freakige Finnensong vom vor- oder vorvorletzen Male? So ganz verstehe ich diese Leberwursthaltung, wenn wir mal wieder letzter geworden sind nicht.

Beim Fussball wird ja dann meist auf den Trainer und die völlig überbezahlte Spieler geschimpft, beim Contest nun können wir uns aber endlich selber ne Backpfeiffe geben, denn schließlich haben ja "wir" per Abstimmung dem Raab gesagt, er soll das Ticket nach Oslo auf die Lena ausstellen.

Drei haben aber jetzt schon gewonnen, nämlich der Raab, die ARD und Pro7. Finanziell, so irgendwie - zumindestens. Und das ist doch auch schon was.

Und natürlich interessiert mich dieser ganze Contestkram überhaupt nicht.

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Diese ganzen Shows gehen irgendwie ziemlich an mir vorbei - ich finde da meistens genügend spannendere Dinge, die ich tun könnte.
Lena kenn ich vom "mal reinzappen" - irgendwie nett, aber ziemlich überdreht und hibbelig.
Ich fass es aber auch nicht als persönliche Kränkung auf, sollte Deutschland nicht gewinnen oder unter den Top-10 landen - ich bin schließlich weder Papst noch ESC...

Butterbemme hat gesagt…

Das ging so richtig an mir vorbei, bis ich bei Spiegel was drüber gelesen hab. Das Lied an sich, naja nachdem es nun im Radia hoch und runter gespielt wird, denke ich es ... solide. Und den Ausgang betrifft, werd ich es sicher bei Spiegel lesen ;-)

unkita hat gesagt…

@falcon: Ich bin ja auch erstaunt, mit welcher Ernsthaftigkeit die Deutschen da immer dabei sind. Man sollte mal hochrechnen, wer alles schon mal für 5 Minuten ein "Star" war, weil er in einer der vielen Beschimpfungsschows 3 Minuten im Fernsehen war. Was die Qualität der Songs anbetrifft: Wie gesagt, Geschmackssache und der scheint ja EU-weit durchaus nicht einheitlich.

@Bemme: Hoffentlich heißt die Schlagzeile dann nicht: "Wir sind Lena"