Montag, 7. April 2008

Wetterbericht

Über das aktuelle Wetter gäbe es sicher einiges zu sagen, soll aber nicht das Thema sein. Vielmehr soll es um den Wetterbericht gehen. Das Wetter ist ja immer ein gutes Thema um ins Gespräch zu kommen, wenn sich gerade kein anderes Thema bietet. Um so wichtiger, gut informiert zu sein. Diesem Wunsch kommen die Fernsehsender nun sei es das Fernsehen gibt mit unterschiedlichem Erfolg nach. Kennt noch einer die Wetterkarten auf denen die Hochs und Tiefs (ich glaube aus Filz) angeklebt waren? Die Blue Screen Technik war zwar schon erfunden (erstmals 1933 in King Kong verwendet) aber für das Fernsehen noch zu teuer.

Später dann wurden Filme eingeblendet, die Berechnungen wurden immer genauer und vermeintlich verlässlicher und schließlich wurde mit Herrn Kachelmann sogar noch ein "Unterhaltungsfaktor" eingebaut. Zeitweise gab es sogar 3D-Flüge über ausgewählte Regionen und wenn ich mich nicht täusche, hat man es auch mal mit einer anderen Perspektive auf das Geschehen als probiert.

Heute nun stellt sich der Wetterbericht für mich so dar. Ein gehetzt wirkender Moderator begrüßt sein Publikum mit einem "lustigen" Intro und geht sofort in medias res. Kaum sind die Hoch und Tiefs sowie zahlreiche Wölckchen mit oder ohne vorschauender Sonne eingeblendet, die immer wieder von der in der Luft rührenden Hand des Moderatoren verdeckt werden, folgt der Teil mit dem Wolckenradar oder dem Regenradar oder sonst einem Radar, sofort gefolgt von der wohl größten Ansammlung von Pfeilen, die ihre Position wechseln, die ich kenne. Diese, so hört man, sollen anzeigen, von wo der Wind kommt. Natürlich rührt auch hier der Moderator heftig mit der Hand im Geschehen. Manchmal hat man gar das Gefühl, die Pfeile würden durch seine Hand irgendwie gesteuert.

Am Ende folgt dann noch schnell die 3 Tages-Vorschau und eine Linie, die sowas wie die Sicherheit der Prognose angeben soll und ich beschließe wieder mal, bei der Kleidung das Zwiebelschalenmodel anzuwenden, weil ich keinen blassen Schimmer habe, wie denn nun das Wetter wird.

Kommentare:

Julchen hat gesagt…

Du wetterst gegen das Wetter? Gefährlich gefährlich... ;-)

Orinoko hat gesagt…

Es ist wohl mehr die Darstellung und Erklärung von Wetter, an der die Moderatoren aus nicht immer leicht nachvollziehbaren Gründen hängen.

Ich kenne ja auch niemanden, der sich die für ihn/sie zuständige Windrichtung mit -geschwindigkeit merkt, die Bedeutung des Azorenhochs kennt und aus der Inversionswetterlage herausliest, ob es regnet, trocken bleibt oder gar Eis von der Windschutzscheibe gekratzt werden muss.
Allerdings sind meine Erwartungen an eine Wettervorhersage eher einfach gestrickt.

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Falcon hat gesagt…

Wichtig natürlich noch die Sponsormitteilung vorab: "Das heutige Scheisswetter wird Ihnen präsentiert von Hakle Feucht."
Ungeachtet aller angeblich immer genauer werdenden Vorhersagen hab ich den rein subjektiven Eindruck, dass die Prognosen immer häufiger falsch liegen - wie oft hab ich letzter Zeit ängstlich auf den Himmel gestarrt um die aufziehenden Schlechtwetterfronten rechtzeitig zu sehen und dann war den ganzen Tag schönstes Wetter.
Und umgekehrt selbstverständlich.

Butterbemme hat gesagt…

Für diesen Monat brauchts eh keinen Wetterbericht. Ändert sich eh von Minute zu Minute...

Meise hat gesagt…

Das Wetter - heute - herrlich!

Dieser Post: eine erfrischende Brise aus Nordnordost mit sonnigem Einschlag!

Danke! :)

Anonym hat gesagt…

See Please Here

Der Imperator hat gesagt…

Ich traue grundsätzlich keinem Wetterbericht. Viel Wetter um nichts. ^^
Da lasse ich mich doch lieber vom Wetter "überraschen". ;-)

unkita hat gesagt…

@julchen: Sei froh, dass es nur das Wetter und nciht die Politik ist.

@orinoko: Ich wäre ja auch mit einer einfachen Erklärung einverstanden.

@falcon: Besonders der "Mann von der Straßße" gefällt mir diesbezüglich gut. Ich frage mich immer, ob denen gesagt wird, dass sie ihre Sätze möglichst laienhaft sprechen sollen.

@bemme: Liegt vielleicht am April.

@meise: Huch, ein Kompliment, ich erröte!

@nenos: Sackgesicht!

@imperator: Auch eine Variante. Ich denke drüber nach! ;-)

Springfloh25 hat gesagt…

Ich find den Wetterbericht vom ARD eigentlich recht verständlich. Er stimmt nur nicht immer - ich dachte, heute sollte es bei uns regnen. Nix da - ich darf heute frühlingshaftes Wetter aus Bonn melden!