Montag, 30. Juli 2007

Mysterien der Wirtschaftslehre

Eines der letzten großen Mysterien, welches ich auch in meinem fortgeschrittenen Alter noch nicht gelöst habe, mir aber ziemlich unter den Nägeln brennt ist die Frage, warum die Firma Lotus noch nicht bankrott ist.

Warum? Weil sie (nach meiner Einschätzung) vor ca. 15-20 Jahren mal ca. 5000 Pakete Karamell-Kekse produziert hat, die seitdem in nahezu allen deutschen Cafés mit stoisches Ruhe jedem Milchkaffee, Latte, Espresso & Co. beigelegt werden, um sie danach (ungegessen) wieder abzuräumen und sie dem nächsten Gast wieder aufzutischen

Ehrlich: Ich habe noch nie jemanden getroffen, der die Dinger isst. Wie kann man nur davon leben Kekse zu produzieren, die man 20 Jahre lang jedem Kaffee beilegen kann. Ok, manchmal wird einer kaputt gehen, weil der Gast aus Verzweiflung, dass es immer noch keinen besseren Keks gibt, mal Brösel aus ihm macht. Vielleicht taugen die Teile auch dazu, wackelige Tische zu begradigen und müssen aus diesem Gund mal ersetzt werden. Aber davon kann man doch nicht leben.

Oder sollte es doch den einen oder anderen geben, der diese Dinger tatsächlich ..... isst?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ICH! Die sind nämlich schon lecker! Hmmmmm.

Mal ehrlich, noch nie probiert??

Fatal hat gesagt…

Wo gibt es noch diese Kekse beim Kaffee? Bei uns fast nirgends mehr. Zum Glück :-)
Hier gibts oft solche (ich nennen die mal) Mini-Windbeutel beim Kaffe. Bloss das statt Sahne Eis drin ist. :-)

unkita hat gesagt…

@lok: Du bist verliebt, das sei dir hier zugute gehalten. Probiert habe ich sie schon, aber ich brauchte dann immer die doppelte Menge Kaffe, um sie herunterzuspülen.

@fatal: Die habe ich auch irgendwo schon mal bekommen. Konnte mein Glück kaum fassen. Habe aber leider vergessen wo.

Klapsenschaffner hat gesagt…

...ähm.. ich esse die Dinge auch recht gern. Allerdings finde ich Caramel unwiderstehlich.
ich würde sogar einen Autoreifen fressen, wenn der nur genug nach Caramel duftet!

Butterbemme hat gesagt…

Also ich mag die Dinger auch gerne essen, so zu nem Kaffee oder so in einem Cafe.

unkita hat gesagt…

@schaffner: Die Dinger sind(!) aus Autoreifen hergestesllt!

@bemme: Gottogottogott. Abgründe tun sich auf!

Falcon hat gesagt…

Ich auch. Wenn es halt nix anderes gibt...

unkita hat gesagt…

@falcon: Es sei dir (so knapp anch deinem Geburtstag) verziehen. Glückwunsch auch noch!

Anonym hat gesagt…

Aber, ich mag doch den Keks!

Falcon hat gesagt…

Danke. Fürs Verzeihen und Glückwünschen.

Rotfell hat gesagt…

hm, lecker ...Kekse! Ich liebe die - am besten schön im Milchschaum weich werden lassen und dann lutschen hmmmmmm, lecker!

Anscheinend bist du in der geschmacklichen Minderheit, unkita.

unkita hat gesagt…

@lok: Autoreifen auch?

@falcon: Bitä ;-)

@fell: Das stelle ich auch mit Schrecken fest. Nicht zu glauben....

Anonym hat gesagt…

Die kenn ich gar nicht...

unkita hat gesagt…

@adda: Das kann ich gar nicht glauben. Du hast doch bestimmt schon mal einen Kaffee getrunken.

Hazamel hat gesagt…

Die Kekse haben einen Namen? Bei uns gibts die auch bei Konferenzen... und da halten die auch nicht lange

Springfloh25 hat gesagt…

Ich find die auch saulecker - Kaffeecarameldippdinger. Aber irgendwie bin ich ja auch wie Herr Klpase gestrickt - Caramel ist eben was feines und Zimt ist irgendwie auch dabei. Und um dir ein bißchen Auftrieb zu geben: ich habe auch die "Panzerplatten" in den Kaffee getunkt - diese Steinhartüberlebensplätzchen von der Bundeswehr, die mein großer Bruder damals mitgebracht hat.

unkita hat gesagt…

@hazanel: Auch du, mein Sohn? Langsam sieht es so aus, als wäre ich der statistische Ausreißer.

@floh: Danke für den Strohhalm. Ich bin entsetzt und werde demnächst eine neue Testreihe beginnen. Vielleicht haben sie ja die Rezeptur geändert oder Drogen beigemischt. Das würde einiges erklären... ;-)

Hazamel hat gesagt…

@floh: Panzerkekse sind praktisch... nicht lecker aber praktisch. Zusammen mit der dienstlich gelieferten Schuhcreme sind die Dinger bessere Grillanzünder als Esbit es ja sein könnte :)

@unkita: Ja, ich steche gerne von hinten mit dem MEsser zu!