Donnerstag, 6. Dezember 2007

Sag mir deinen Nachnamen und ich sage dir....

... tja, was eigentlich? Zumindest etwas darüber, wie heimatverbunden die eigene Sippe ist. Zumindest, wenn man - wie meine Frau und ich- relativ seltene Nachnamen hat.
Sieht man sich die erste Karte mit meinem Nachmanen an, findet man eine recht gleichmäßige Verteilung über ganz Deutschland, mit Häufungen in Hamburg (mein Geburtsort), Berlin und Dresden (da gibts einen ollen Maler, quasi der Berühmteste meiner Verwandtschaft) MeVoPo haben wir gar ganz in der Hand. OK- bis auf die Müritz.

Und dann meine ostwestfälische Frau. Gerade mal bis Northeim ist man von Gütersloh aus gekommen. Einer hat sich gar bis nach Berlin getraut. Aber ansonsten bleibt man wohl lieber unter sich.


Wer auch mal will, versuche sich hier

Kommentare:

Klapsenschaffner hat gesagt…

Ich fang damit besser nicht an... mit meinem Allerweltsnamen bin ich sicher dicht hinter den Meiers, Müllers und Schmidts.
Aber spannend ist die Idee schon.

Falcon hat gesagt…

Harrharr, das Rheinland ist fest in unserer Hand!
Hätte ich mir aber auch schon fast vorher denken können - wo man hinschaut sitzen da Leute unseres Familiennamens.

Ich hatte übrigens schon befürchtet, dass Du in die Orangenkiste gefallen warst und alleine nicht mehr herauskamst.

Darth Puma hat gesagt…

So ganz stimmt das aber nicht.
Ich bin nicht im Telefonbuch verzeichnet und somit erscheine ich gar nicht erst auf der Karte. Dabei habe ich doch einen so seltenen Namen.

Klapsenschaffner hat gesagt…

Jaja... die Pumas sind ein vielvertretenes Völkchen! :)

Springfloh25 hat gesagt…

Grins, Meyer ist da natürlich ein toller Suchbegriff. Nehme ich den Nachnamen meiner Mutter, wird´s verdammt übersichtlich.

Okami Itto hat gesagt…

Weniger als 1? Gibt es dann den Namen da nur teilweise oder gibts da nur 0,5 Leute mit dem Namen? ^^

Ja, ja, ich weiß. Das ist klugscheißerei. :-P

Mein Vorname wird auch nicht gefunden. Stehe auch nicht im Telefonbuch.
Nur mein Nachname kommt recht oft im Südwesten vor.

Meise hat gesagt…

In Deutschland gibt es 2349 Telefonbucheinträge zum Namen "Piep" und damit ca. 6264 Personen mit diesem Nachnamen.
Mein Nachname ist gut über Deutschland verteilt, mit Spitzen in Berlin, Region Hannover und München.
Und mein Nachname lautet NICHT Piep!!!

unkita hat gesagt…

@ schaffner: Ja, aber dafür hast du ja hier einen einmaligen Namen!

@falcon: Nö, Schulung und viel Arbeit... Leider bekommen wir das Wochenende Besuch, sost würde ich wieder mal länger am Stück mit den Orangen Gravitationsversuche machen.

@puma: Ja, stimmt. Aber ich finde es ne nette Idee.

@floh: Hastes mal mit Springfloh versucht?

@okami: Man geht von ganzen zahlen aus. Da kkommt dann vor der 1 die 0. Hätte man natürlich auch so formulieren können.

@Meise: Das überrrascht mich nun aber ;-)

Lou hat gesagt…

Wow das ist echt nicht schlecht.

Lou hat gesagt…

Besonders lustig: Maier bevölkern Niedersachsen. Sonst kaum wo.

Mayer im Gegensatz dazu bevölkert BW und Bayern dunkelrot. Dafür anderswo kaum.